Jutta Speidel

Sehr beliebt: Jutta Speidel. Vergrößern
Sehr beliebt: Jutta Speidel.
Fotoquelle: Rene Teichmann/shutterstock.com
Jutta Speidel
Geboren: 26.03.1954 in Gauting bei München, Deutschland

Bereits als 14-Jährige wusste Jutta Speidel, was sie einmal werden wollte: Schauspielerin. Noch als Statistin trat sie in dem Lümmel-Film "Pepe, der Paukerschreck" auf. Bald darauf hatte sie einen Vier-Jahresvertrag beim Constantin-Film in der Tasche und spielte auch in den weiteren Lümmel-Filmen. Wie hat sie das geschafft? Ganz einfach, sie setzte sich in die Schulbank hinter Hauptdarsteller Hansi Kraus. Später erzählt sie einem Reporter, sie sei in Hansi verliebt gewesen und wollte ihm nahe sein. Aber vielleicht war es doch die Kamera, die sie anzog? Rund ein Dutzend Pauker-Filme haben der jungen Schauspielerin ein Image verpasst, das das blonde, blauäugige, sommersprossige Mädchen mit Stupsnase erst allmählich abstreifen konnte. Das war eine Heidenarbeit, doch die hat sich gelohnt.

Den Schauspielerberuf hat Jutta indes richtig gelernt. Da sie wegen des Filmvertrages nicht an eine staatliche Schauspielschule durfte, empfahl sie Ernst Fritz Fürbringer an Ursula Neureuther, die von der talentierten Schülerin begeistert war. 1973 erhält Jutta Speidel ihre erste Fernsehrolle: Unter der Regie von Otto Jägersberg spielt sie in dem Film "Verurteilt", in dem es um einen jugendlichen Straftäter geht. Noch im selben Jahr entsteht mit Regisseur Erich Neureuther "Der Edison von Schöneberg", ein Jahr später spielt sie in der Komödie "Der widerspenstige Heilige". Zum ersten Mal mit Rainer Erler dreht sie 1975: "Die letzten Ferien" mit Veit Relin und Dieter Laser.

Zweimal noch ist Erler ihr Regisseur: 1978 spielt sie in "Fleisch" eine - zwecks Organentnahme - entführte Schöne und 1983 in "Das schöne Ende dieser Welt". "Bier und Spiele" heißt 1977 eine ARD-Serie, die Michael Verhoeven inszenierte. Von den Serien spricht sie nicht gerne. "Traumschiff" macht sie aus Reiselust, in "Alle meine Töchter" und "Forsthaus Falkenau" ging es ihr lediglich ums Honorar. Seit 2002 feiert sie Erfolge als flotte Nonne Lotte in der ARD-Primetime Serie "Um Himmels Willen". Seit 2007 spielt Jutta Speidel die TV-Kommissarin Friederike "Fritzi" Heise in der Krimireihe "Donna Roma - Tödliche Kunst".

Ihre wichtigsten Rollen spielt Speidel am Theater: "Kabale und Liebe", "Elektra" und immer wieder Shakespeare-Stücke. Dann agiert sie in einem Film, den sie selbst besonders schätzt: "Sorry" (1982) ist eine bittere englische Komödie von Thomas Engel. Inhalt: Das Lebenswerk einer Frau wird zerstört. 1996 spielte sie in München die Laura in Peter Shaffers Komödie "Laura und Lotte" im Bayrischen Hof. Neben ihrer Arbeit als Schauspielerin gilt ihr Augenmerk ihren beiden Töchtern und dem von ihr gegründeten Verein "Horizont e.V.", der sich für allein erziehende, obdachlose Mütter in München engagiert.

Weitere Filme mit Jutta Speidel: "Mädchen beim Frauenarzt" (1970), "Unser Willi ist der Beste" (1971), "Grün ist die Heide" (1972), "Alter Kahn und junge Liebe", "Blau blüht der Enzian", "Die Zwillinge vom Immenhof", "Unsere Tante ist das Letzte" (alle 1973), "Auch ich war nur ein mittelmäßiger Schüler" (1974), "Die Abenteuer des David Balfour" (1978), "Der Mann, der Venedig hieß" (1980), "Dannys Traum", "Wie hätten Sie's denn gern?" (beide 1982), "Plötzlich und unerwartet..." (1984), "Ein Richter für Berlin" (1988), "Geld macht nicht glücklich" (1989), "Erfolg", "Kartoffeln mit Stippe", "Second Hand" (alle 1990), "Ein Frau mit Pfiff" (1992), "Anwalt Abel - Ihr letzter Wille gilt", "Christinas Seitensprung", "Das Tier" (alle 1993), "Anwalt Abel - Rufmord" (1994), "Der Bulle von Tölz", "Ich und Christine" (beide 1995), "Anwalt Abel - Erpresserspiel" (1996), "Freiwild", "Tatort - Arme Püppi" (beide 1997), "Die Ehrabschneider" (1998), "Einladung zum Mord", "Ein Stück vom Glück" (beide 2000), "Entscheidung auf Mauritius" (2002), "Das schönste Geschenk meines Lebens" (2003), "Liebe auf den zweiten Blick" (2005), "Die Sturmflut", "Meine Mutter tanzend", "Eine Chance für die Liebe" (alle 2006), "Donna Roma - der Chiffre-Mörder", "Donna Roma - Der Rächer", "Donna Roma - Mord und Sühne", "Mein Traum von Afrika" (alle 2007), "Was glücklich macht" (2009), "Zimmer mit Tante", "Liebe am Fjord - Der Gesang des Windes", "Ein Praktikant fürs Leben", "Bergblut" (alle 2010).


Zur Filmografie von Jutta Speidel
TV-Programm
ARD

Tagesschau

Nachrichten | 17:00 - 17:15 Uhr
ZDF

heute

Nachrichten | 17:00 - 17:10 Uhr
RTL

Betrugsfälle

Serie | 17:00 - 17:30 Uhr
VOX

Zwischen Tüll und Tränen

Serie | 17:00 - 18:00 Uhr
ProSieben

taff

Report | 17:00 - 18:00 Uhr
KabelEins

Abenteuer Leben täglich

Report | 16:55 - 17:55 Uhr
RTLplus

Das Familiengericht

Report | 17:05 - 17:50 Uhr
arte

Die Abenteuer des Robert Fortune

Report | 16:20 - 17:55 Uhr
WDR

daheim + unterwegs

Report | 16:15 - 18:00 Uhr
3sat

Ein Märchenwald am Inn

Natur+Reisen | 17:00 - 17:45 Uhr
NDR

Mein Nachmittag

Talk | 16:10 - 17:10 Uhr
MDR

MDR um 4

Report | 17:00 - 17:45 Uhr
HR

Hallo hessen

Report | 17:00 - 17:50 Uhr
SWR

Kaffee oder Tee

Report | 17:05 - 18:00 Uhr
BR

Wir in Bayern

Natur+Reisen | 16:15 - 17:30 Uhr
Sport1

Garage Gold

Serie | 17:00 - 17:30 Uhr
Eurosport

WATTS Sportzapping

Sport | 17:00 - 18:00 Uhr
DMAX

Ausgesetzt in der Wildnis

Report | 16:15 - 17:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Wolfsland - Ewig Dein

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
ZDF

Die Bergretter

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

Eine zauberhafte Nanny

Spielfilm | 20:15 - 22:10 Uhr
ProSieben

The Voice of Germany

Unterhaltung | 20:15 - 23:30 Uhr
SAT.1

Criminal Minds

Serie | 20:15 - 21:15 Uhr
KabelEins

A.I. - Künstliche Intelligenz

Spielfilm | 20:15 - 23:15 Uhr
RTL II

Die Kochprofis - Einsatz am Herd

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
RTLplus

Monk

Serie | 20:15 - 21:00 Uhr
arte

TV-Tipps Zum Sterben zu früh

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
WDR

Tatort

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
3sat

Mensch, Hund!

Natur+Reisen | 20:15 - 21:00 Uhr
NDR

NDR//Aktuell extra

Report | 20:15 - 20:30 Uhr
MDR

Voss & Team

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
HR

Das große Hessenquiz

Unterhaltung | 20:15 - 21:00 Uhr
SWR

zur Sache Rheinland-Pfalz!

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
BR

quer

Report | 20:15 - 21:00 Uhr
Sport1

Fußball Live - UEFA Europa League

Sport | 21:00 - 23:00 Uhr
Eurosport

Bahnradsport

Sport | 20:30 - 22:55 Uhr
DMAX

Mythbusters - Die Wissensjäger

Report | 20:15 - 21:15 Uhr
ARD

TV-Tipps Wolfsland - Ewig Dein

Serie | 20:15 - 21:45 Uhr
VOX

TV-Tipps Der unglaubliche Hulk

Spielfilm | 22:10 - 00:20 Uhr
arte

TV-Tipps Zum Sterben zu früh

TV-Film | 20:15 - 21:45 Uhr
NDR

TV-Tipps Weihnachts-Männer

TV-Film | 22:15 - 23:45 Uhr

Aktueller Titel