Für sein Filmprojekt ging Georg Stefan Troller in der Traumfabrik auf Tuchfühlung mit der Prominenz. Er holte Filmstars wie Jane Russell, Sharon Stone, Michael Douglas und David Hasselhoff vor die Kamera, sprach mit Talkmaster Jay Leno, mit den Regisseuren Oliver Stone und Sidney Pollack sowie "Mr. Playboy" Hugh Hefner.

Im Mittelpunkt aller Interviews stand die Frage: welche Rolle spielt am Ende dieses Jahrhunderts noch das Gefühl der Gefühle - die Liebe nämlich? Die romantische, die ehrliche, die leidenschaftliche Liebe, die die Filmfabrik Hollywood in unzähligen Varianten als Mythos auf die Kinoleinwand gezaubert hat.