Celeste Talbert ist der Star der populären Seifenoper "The Sun Also Sets". Doch nicht nur privat gerät die hysterische Mittvierzigerin in einige Schwierigkeiten, denn ihr ehemaliger Liebhaber Jeffrey Anderson soll in die Serie zurückgeholt werden, obwohl der von ihm dargestellte Charakter durch einen Unfall enthauptet worden war. Dafür soll Celeste aber selbst aus der Serie geschmissen werden. Außerdem spinnen fast alle Beteiligten unentwegt irgendwelche Intrigen. So kommt es oft vor laufender Kamera zu einer chaotischen Vermischung von Realität und Fiktion...

Michael Hoffman drehte eine schreiend komische Komödie über die Arbeit beim Fernsehen mit einem brillanten Darstellerstab, bei der die meist nervige Sally Field endlich einmal nicht deplaziert wirkt. Drehbuchautor Andrew Bergman machte als Regisseur von Filmen wie "Freshman" (1989), "[mo.1992_honeymoon_in_vegas:Honeymoon in Vegas]" (1992) oder "Striptease" (1995) von sich reden. Co-Produzent war Aaron Spelling ("Denver Clan", "Melrose Place", "Hart aber herzlich", "Beverly Hills 90210", "Drei Engel für Charlie"), der Profi schlechthin in Sachen humorvolle Unterhaltung.