Irgendwo in einem kleinen indischen Dorf: Die junge und selbstbewusste Veera träumt von einer Karriere als Cricket-Spielerin. Doch um diesen Traum zu verwirklichen, muss sie sich als Mann verkleiden. Und tatsächlich wird aus ihr bald der geniale Spieler Veer, den die Gegner fürchten. Doch als der Profi Rohan aus England nach Indien zurückkehrt und Kapitän der Mannschaft wird, ist es um Veera geschehen. Sie verliebt sich in Rohan ...

Eine routiniert inszenierte, knallbunte Bollywood-Komödie von Anurag Singh, dieallerdings nicht sonderlich originell daher kommt. Denn bereits Barbra Streisand verwandelte sich in ihrer Regiearbeit "Yentl" von einer Frau zum Mann, um studieren zu können. Oder in Jafar Panahis Komödie "Offside" mutierte eine Horde weiblicher iranischer Fußballfans zu Männern, um ein Länderspiel sehen zu können. Hübsch anzusehen ist Hauptdarstellerin Rani Mukherjee ("In guten wie in schweren Tagen", "Veer-Zaara - Die Legende einer Liebe", "Rab Ne Bana Di Jodi") durchaus, doch eine schöne Frau macht noch lange keinen guten Film.

Foto: Rapid Eye Movies