Als sie von ihrem Mann verlassen wird, gerät die Bestsellerautorin Leo in eine tiefe Lebenskrise. Bislang hat sie unter Pseudonym erfolgreich einen Liebesroman nach dem anderen heruntergeschrieben. Nun will sie "richtige" Literatur veröffentlichen, doch niemand interessiert sich dafür. Erst als ein Redakteur ihr erlaubt unter ihrem wahren Namen die eigenen Kitschromane in gnadenlosen Verissen öffentlich niederzumachen, bessert sich ihre Laune...

Pedro Almodóvar, der Meister des schrillen Humors, übt sich hier im Beziehungsmelodram à la Ingmar Bergman. Freilich schimmern ab und an komödiantische Zwischentöne durch, doch insgesamt hält sich der Regisseur hier sehr zurück. Dies ist zwar nicht sein bester Film, aber unterhaltsam ist das Ganze trotzdem, zumal Marisa Paredes eine exzellente Vorstellung gibt.