Staatsgäste, internationaler Adel, Stars - Hella liebt ihre Arbeit als Hausdame im eleganten Grandhotel in Hamburg. Doch mit einem Schlag gerät Hellas heile Arbeitswelt ins Wanken: Sie beobachtet, wie ihre Kollegin von dem sonst so korrekt wirkenden Direktor Jakob Braunstein sexuell belästigt wird. Ohne zu Zögern erklärt sich Hella bereit, für das Zimmermädchen auszusagen - und gerät in eine perfides Intrigenspiel, das ihr Gerechtigkeitsempfinden auf eine harte Probe stellt ...

Der eher als Krimi-Regisseur bekannte Florian Froschmayer ("Tatort - Borowski und die heile Welt", "Tatort - Edel sei der Mensch und gesund") behandelt in seinem Drama ein überaus ernstes Thema, das gern unter den Tisch gekehrt wird: sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz. Nach dem Drehbuch von Sophia Krapoth ("Mama kommt!", "Mein süßes Geheimnis") entstand ein gute besetztes und gespieltes Drama, dessen Ende allerdings zu versöhnlich daherkommt. Die Realität sieht in den meisten Fällen anders aus.