Nachdem vor 16 Jahren in dem Provinznest Riverton ein brutaler Serienmörder wütete und angeblich bei der Verhaftung ums Leben kam, ist man davon überzeugt, dass dies offenbar nicht der Fall war. Denn nun finden erneut Morde nach dem Muster des "Riverton Ripper" statt. Hat also der Mörder seinerzeit überlebt? Oder ist seine böse Seele in eines der sieben Kinder gewandert, die in seiner Todesnacht geboren wurden? Diese Fragen stellt sich der Teenager Adam, denn er ist eines der sieben Kinder ...

Kein Geringer als Altmeister Wes Craven ("Scream - Schrei des Todes 1-4", "Nightmare - Mörderische Träume") selbst hat diesen Neuaufguss des ewig gleichen Teenie-Slasher-Nonsens inszeniert. Diesmal fand er es offenbar besonders prickelnd, das Ganze in 3D zu filmen. Sonderlich gelungen ist das aber nicht.



Foto: Universal