Elle ist eine Blondine wie sie im Buche steht: Hübsch und grell drauf. Als sie aber von ihrem Freund Warner den Laufpass bekommt, weil sie nicht seinem Stand entspricht, sinnt sie auf Rache. So bewirbt sie sich ebenfalls auf der Elite-Universität Harvard und wird tatsächlich angenommen. An der Uni stößt die schrille Blonde im Pink-Outfit zunächst nur auf Ablehnung. Doch schon bald wandelt sich das Blatt ...

Was als Farce gedacht war, kommt als grell-nervende Girliekomödie daher. Die Story ist mehr als dürftig, die ansonsten fabelhaft spielende Reese Witherspoon versprüht keinerlei Charme. Warum also sollte man sich dieses Werk, das Klischees zu bekämpfen vorgibt, diese aber letztendlich nur bedient, ansehen? Denn lustig ist hier nichts, nur Peinliches gibt es reichlich.

Foto: Fox