Die leichtlebige Bankierstochter Arlene Bradford, eine gefeierte Persönlichkeit aus der Halbwelt von San Francisco, ist mit dem scheinbar soliden Bankangestellten Spencer Carleton verlobt, der für ihren Vater arbeitet. Beim Besuch in einem zwielichtigen Nachtklub, der Spencer sichtliches Unbehagen bereitet, steckt der Barbesitzer Jake Bellow Arlene gestohlene Aktien zu. Die Wertpapiere stammen von Joshua Maynard, einem korrupten Filialleiter ihres Vaters. Während Arlene eine heimliche Liaison mit Maynard verbindet, nutzt sie die blinde Liebe ihres Verlobten Spencer aus, der die gestohlenen Aktien in der Bank ihres Vaters zu Geld macht ...

William Dieterle ("Der Glöckner von Notre Dame", "Paul Ehrlich - Ein Leben für die Forschung" drehte dieses rabenschwarzes Krimi-Melodram, in dem Bette Davis als durch und durch böse Betrügerin zu bewundern ist.

Foto: Warner