Der furchtbar entstellte Glöckner Quasimodo von der Kirche Notre Dame verliebt sich in die schöne Zigeunerin Esmeralda. Als diese in die Fänge des finsteren Alchimisten Frollo gerät, versucht Quasimodo die Schöne zu retten ...

Die Geschichte nach dem Roman von Victor Hugo faszinierte seit Anbeginn des Kinos immer wieder Filmemacher und Schauspieler und brachte unzählige Varianten mit sich. Zweifellos eine der besten Verfilmungen ist dieser brillant besetzte Klassiker von 1939. Charles Laughton bietet eine unglaubliche Leistung als buckliger Glöckner und Maureen O'Hara glänzt als schöne Zigeunerin. Dieses Werk war einer der aufwändigsten und besten Filme des RKO-Studios der Dreißigerjahre. Mit knapp zwei Millionen Dollar Herstellungskosten spielte der Film schon bald über drei Millionen ein; und das trotz des sensationellen Erfolgs von "Vom Winde verweht", der gleichzeitig in die Kinos kam. Der Film ist ein Remake des schon klassischen Stummfilms von Der Glöckner von Notre Dame mit Lon Chaney sen. Der Roman wurde von Sonya Levien und von dem 1933 aus Deutschland emigrierten Schriftsteller Bruno Frank zum Drehbuch umgeschrieben.

Foto: StudioCanal