Um das Jahr 1910 entdecken die Menschen mit dem sogenannten Nickelodeon einen neuen Zeitvertreib. In dem Ladenkino kann man für fünf Cents (= 1 Nickel) zu bewegten Bildern ohne Ton einen Klavierspieler hören. Rechtsanwalt Leo Taylor Harrigan wittert das große Geld und steigt in das neue Medium ein. Seine Partner: die schöne Kathleen, der Landboy Buck und der verrückte Teenager Alice. Gemeinsam erwehren sie sich bei der Geburtsstunde der neuen Filmindustrie einer skrupellosen Konkurrenz.

Regisseur Peter Bogdanovich liefert mit diesem Werk eine spaßige Hommage an die Anfangszeit des Kinos. Dank der ideenreichen Umsetzung und der hervorragenden Darsteller ist dies Unterhaltung vom Feinsten!

Foto: Kinowelt