Monsieur Septime (Louis de Funès, Foto M.) ist Inhaber eines Feinschmeckerlokals in Paris. Eines Abends erhält er hohen Besuch eines südamerikanischen Präsidenten. Als dieser während des Essens plötzlich verschwindet, wird Septime in eine Kette aufregender Abenteuer verwickelt. Denn um seinen Ruf zu retten, macht er sich selbst auf die Suche nach dem Entführten. Dabei hat er nicht nur die Polizei, sondern auch eine Horde Gangster im Nacken ...

Zweifellos einer der besten Filme des großen französischen Komikers Louis de Funès, der hier mal wieder selbst am Drehbuch mitarbeitete und erneut einen exzellenten Choleriker abgibt. Der Film heißt im Original schlicht "Das große Restaurant" und lief in Deutschland unter dem Titel "Scharfe Kurven für Madame" (warum auch immer) im Kino und wurde später - nach dem Erfolg des gleichnamigen Films "Oscar" ein Jahr später - zu "Oscar hat die Hosen voll" umbetitelt. Das Werk besticht durch pointierten Humor, slapstickartige Verfolgungsjagden, wilde Gestikulationen und viele witzige Überraschungsmomente.

Foto: Universum Film