In den Sechzigerjahren sorgt ein neuer Musiklehrer im schwedischen Provinznest Vittula mit seiner E-Gitarre für frischen Wind. Denn er ist davon überzeugt, dass der Rock-'n'-Roll bald der Retter die Menschheit sein wird. Von dieser Devise lassen sich die Freunde Matti und Niila schnell anstecken. Denn auch sie glauben an ein Leben jenseits von Elchen, Wäldern und Familientreffen mit den ewig gleich ablaufenden Besäufnissen ...

Roman-Autor Mikael Niemi erzielte mit seinem Werk in Schweden eine ungewöhnliche Popularität und wurde von Kritikern wie Lesern gleichermaßen gelobt. So ließ die Verfilmung nicht lange auf sich warten. Der im Iran geborene Reza Bagher erwies sich dabei als treffsicherer Regisseur. Er entwarf ein kongeniales Werk, das nicht nur ein schwedisches Sittengemälde jener Zeit nachzeichnet, sondern sich gleichzeitig als überaus spaßige und einfühlsame Hommage an jene Region im Norden Schwedens entpuppt.

Foto: ZDF/ARD/Degeto