Monte Carlo, 1927: Maxim de Winter will im mondänen Umfeld die Erinnerung an den Tod seiner Frau Rebecca verdrängen. Er verliebt sich in eine nette Gesellschafterin und heiratet sie. Doch als das Paar nach den Flitterwochen auf dem Landsitz der de Winters in England ankommt, gibt es die ersten Trübungen des Glücks: Die neue Mrs. de Winter fühlt sich nicht wohl. Überall ist der Geist der unter merkwürdigen Umständen verstorbenen Rebecca spürbar...

Alfred Hitchcock drehte 1940 nach dem Roman von Daphne du Maurier eine Kinofassung der Geschichte. Dieser TV-Zweiteiler von Jim O’Brien kann sich aber auch sehen lassen. Denn die atmosphärisch dichte Inszenierung und gute Darsteller sorgen für gruselige Krimi-Kost.