Staatsanwältin Katja Schilling führt einen Mordprozess gegen den mächtigen Unterweltboss Mankoff. Doch immer mehr Zeugen ziehen vor Gericht ihre belastenden Aussagen zurück, denn Steiners Arm reicht auch aus dem Gefängnis noch weit. Um so mehr Bedeutung kommt Nadescha Schaposchnikow zu, der Schwester des jungen ermordeten Drogenkuriers, die Mankoffs Tat beobachtet hat und bereit ist, als Kronzeugin auszusagen. Was Katja allerdings nicht ahnt: Die Handlanger des Gangsters haben einen Maulwurf bei der Polizei. Das erschwert den Schutz der Kronzeugin extrem ...

Regisseur Markus Fischer, der mit Hauptdarstellerin Katharina Böhm schon den Psychothriller "Ich werde immer bei euch sein" drehte, ist eigentlich ein Krimi-Spezialist. Zu Beginn hat er zwar Schwierigkeiten, die Thriller-Konstruktion in den Griff zu bekommen, doch gegen Ende ist der Fall richtig spannend. Das anfangs etwas geschwätzige Drehbuch stammt von dem Autorenduo Johannes Dräxler und Remy Eyssen, das neben Vorlagen für TV-Filme wie "Novaks Ultimatum" auch zahlreiche Scripts für Krimiserien, etwa "Ein Fall für zwei", "Die Rosenheim-Cops" oder "SOKO Donau" schrieben.

Foto: SWR/Johannes Krieg