Der Comic-Zeichner C. C. Drood weiß nicht, wie ihm geschieht: Zuerst wird er bedroht, dann verprügelt und schließlich entführt, ohne den Grund dafür zu ahnen. Auch die Polizei ist keine Hilfe - im Gegenteil: Drood wird von ihr des Mordes an seiner Geliebten Yolanda beschuldigt. Von beiden Seiten gejagt, versucht er, dem Geheimnis auf die Spur zu kommen. Schließlich bleibt dem gewitzten Künstler nur noch eine Chance: Er beschließt, seine eigene Beerdigung zu inszenieren.

Regisseur Wayne Wang kam mit 18 aus Hongkong nach Kalifornien. wo er Film und Fernsehen studierte. "Slam Dance" ist bei aller Spannung auch ein Film über Los Angeles, seine Schönheit und seine kaputten Seiten. Letzterer wegen wurde der Film vom Hollywood-Establishment eher ungnädig aufgenommen. Wang wechselte nach New York, wo er Anfang der 90er mit dem Low-Budget-Stadtviertel-Film 'Smoke' Aufsehen erregte.