Liam fiebert seinem 16. Geburtstag entgegen, denn just an dem Tag soll auch seine Mutter aus dem Knast entlassen werden. Durch die Entlassung erhofft sich Liam ein Ende des Drogenhandels in seinem Zuhause, denn der Freund der Mutter und Liams Großvater stocken damit ihren dürftigen Lebensunterhalt auf. Als Liam selbst Geld aufzutreiben versucht, landet er in Teufels Küche...

Einmal mehr beschäftigt sich Regisseur Ken Loach mit dem Leben eines Underdog. Dabei beleuchtet er vor allem den Alltag zwischen Armut und Kriminalität. Besonders gut: der 16-jährige Martin Compston in der Hauptrolle. Drehbuchautor Paul Laverty wurde in Cannes für seine Arbeit ausgezeichnet.