Jeff Webster, ein erfahrener, einzelgängerischer Westerner, gerät in dem Ort Skagway in Schwierigkeiten; nur das Einschreiten einer gewissen Ronda Castle bewahrt ihn vor dem Strick. Um diese Schuld zu begleichen, lässt Webster sich engagieren, einen Treck nach Dawson zu führen. Ein gefahrvolles Unternehmen nimmt seinen Anfang ...

Anthony Mann hat von 1950 bis 1960 elf Western gedreht (fünf davon mit James Stewart und drei nach Drehbüchern von Borden Chase), die in den Fünfzigerjahren neben den Regiearbeiten von John Ford und Budd Boetticher die schönsten und aufregendsten Beiträge in diesem Genre sind. Manns Helden (vor allem James Stewart) sind schrankenlose Einzelgänger. Selbstständigkeit, Freiheit und Unabhängigkeit sind die Fähigkeiten, sich rücksichtslos und mit Gewalt gegen andere durchzusetzen. Die Geschichten, die Anthony Mann erzählt, führen vor, mit welchen Schwierigkeiten und Qualen aus dieser wüsten Autonomie soziale Verantwortung wird.

Foto: Universal