Charlotte Mayer, Mutter dreier Kinder, ist auch beruflich eine patente Frau. Um so größer ihre Wut, als Direktor Schumann den Filialleiter-Posten nicht ihr, sondern dem nicht besser qualifizierten Herrn Maier gibt. Doch plötzlich kommt alles anders. Der siegreiche Mitbewerber ist abhanden gekommen, noch ehe er seine Stelle antreten kann. Da Charlotte als Einzige davon weiß, kommt sie auf die scheinbar geniale Idee, in seine Rolle zu schlüpfen. So wird aus Frau Mayer ein Herr Maier ...

Eine Verwechslungskomödie, die natürlich mit Evelyn Hamann steht und fällt. Der leicht schroff wirkenden, manchmal ironisch-bissigen Schauspielerin wurde einmal mehr eine Rolle auf den Leib geschrieben, wie schon in ihrer bekanntesten TV-Serie "Adelheid und ihre Mörder" (ARD). Auch hier gibt sich die Hamann emanzipatorisch-selbstbewusst, und zeigt es ihrem Vorgesetzten im besonderen und den Männern im allgemeinen. Ihren Durchbruch schaffte Evelyn Hamann übrigens an der Seite von Loriot alias Vicco von Bülow in zahlreichen Sketchen und den Kinofilmen "Ödipussi" und "Pappa ante portas". In der Serie "Schwarzwaldklinik", die in den Achtzigerjahren weit mehr als 20 Millionen verfolgten, spielte sie die Rolle der Frau Michel. Im ZDF war die Bühnen und Serienschauspielerin u.a. in "Evelyn Hamanns Geschichten aus dem Leben" auf dem Bildschirm präsent.

Foto: SWR/NDR/B. Fraatz