Auf der A 95 von München nach Garmisch-Partenkirchen begegnet Autofahrern kurz vor dem Autobahnende bei Eschenlohe das Hinweisschild "Passionsspielort Oberammergau". Mit Blick auf die Alpen geht es über die B 2 und die B 23 zur Gemeinde, die für ihre Passionsspiele bekannt ist und alle zehn Jahre hunderttausende Besucher anlockt.

2020 ist es wieder so weit: 1830 von rund 5200 Einwohnern wollen dann auf die Bühne. Voraussetzung: Man muss in der Gemeinde geboren sein – oder seit mindestens 20 Jahren dort wohnen.

Mehr zum "Mythos Bayern" gibt es bis zum 4. November (täglich 9 bis 18 Uhr) in der „Bayerischen Landesausstellung 2018“ im Kloster Ettal zu sehen.

Wo: A 95, AS 11 Eschenlohe