Auf der A 3 von Frankfurt nach Nürnberg begegnet Autofahrern auf der Höhe von Würzburg-Heidingsfeld das Hinweisschild "Residenz Würzburg Unesco-Weltkulturerbe". Wer die Autobahn am Anschluss 70 verlässt, kommt über die B 19 in die fränkische Metropole.

Die Würzburger Residenz, ein Meisterwerk des Barock, gehört seit 1981 zum Weltkulturerbe und gilt als eines der bedeutendsten Schlösser Europas. Ein Muss ist auch der Besuch der Festung Marienberg, die über der Stadt thront – und der Weingüter Bürger- und Juliusspital mitten in der Stadt.

Abends bleibt dann vielleicht noch Zeit für Bundesliga-Basketball: Am 9. Februar um 19 Uhr empfängt Würzburg das Team aus Göttingen.