Die Notrufzentrale begleitet die Menschen, die der Zuschauer in der Regel selten selbst zu Gesicht bekommt: die Mitarbeiter in den Einsatzleitstellen von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Ruft ein Bürger eine der beiden Notrufnummern 110 und 112 an, ist auf der anderen Seite des Telefons schnelles Handeln gefragt. Die Notsituation muss rasch erfasst und richtig eingeschätzt werden, um die benötigte Hilfe so schnell wie möglich auf den Weg zu schicken. Hier werden von den Mitarbeitern starke Nerven und eine schnelle Entscheidungsfähigkeit abverlangt. Zudem müssen die Disponenten über Fachwissen verfügen, denn oft ist in kritischen Notsituationen schon vor dem Eintreffen von Notarzt, Feuerwehr oder Polizei vor Ort das Ergreifen von Maßnahmen nötig. Die Notrufzentrale begleitet die qualifizierten Fachleute am Telefon bei ihrer Arbeit und lässt sie in der Sendung auch als Privatperson zu Wort kommen.

Die in Die Notrufzentrale dargestellten Fälle sind nicht gestellt, sondern basieren auf echten Begebenheiten, die in der VOX-Sendung möglichst authentisch wiedergegeben werden. In der ersten Staffel der Doku-Reihe begleitet die Sendung Mitarbeiter der Leitstelle der Polizei Brandenburg in Potsdam, der Kooperativen Regionalleitstelle für Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei in Osnabrück sowie der Integrierten Leitstelle für Feuerwehr und Rettungsdienst in Nürnberg. Die dargestellten Fälle reichen dabei von medizinischen Notfällen über potenzielle Gefahrensituationen im Straßenverkehr bis hin zu Polizeieinsätzen zum Beispiel bei Gewaltdelikten.

Die Ausstrahlung neuer Folgen von Die Notrufzentrale erfolgt immer montags gegen 22.15 Uhr auf VOX. Bereits im Fernsehen gezeigte Folgen stehen für einen begrenzten Zeitraum kostenlos auf der Video-on-Demand-Plattform TV Now als Online-Stream zur Verfügung. Die Erstausstrahlung der achten und letzten Folge der ersten Staffel der Doku-Reihe erfolgt am 26. März 2018.