An Reality-Sendungen über den Alltag von Rettungskräften und Polizisten mangelt es dem deutschen TV ganz sicher nicht. Doch wie sieht es bei jenen aus, die als erste von den Notfällen hören? VOX blickt mit dem neuen Reality-Format "Die Notrufzentrale" hinter die Kulissen – und auf jene, die sonst nicht im Rampenlicht stehen: Die Menschen hinter den Stimmen beim Notruf 110 oder 112.

Ab 5. Februar zeigt der Privatsender wöchentlich immer montags, 22.15 Uhr, ihren stressigen und verantwortungsvollen Alltag, an dem nicht selten Leben hängen.

In jeder Situation müssen die Notruf-Experten Ruhe bewahren und die richtige Entscheidung treffen – auch wenn am anderen Ende Menschen in Panik geraten. Von schweren Autounfällen und Verletzungen über häusliche Gewalt und medizinische Notfälle bis zu einsamen Depressiven: Gefasst sein müssen die Mitarbeiter der Zentralen auf alles.

VOX begleitet dabei die Verantwortlichen in den Leitstellen der Polizei in Potsdam, der Feuerwehr und Rettungsdienste in Nürnberg und der gemeinsamen Leitstelle von Feuerwehr und Polizei in Osnabrück.


Quelle: teleschau – der Mediendienst