Komiker und Moderator Wigald Boning hat zum zweiten Mal geheiratet. Seine bayerische Herzdame mache ihn nun auch zum Bayer, wie er augenzwinkernd feststellt.

Der 50-jährige Komiker Wigald Boning teilte seinen Fans auf Facebook mit, dass er die Opernsängerin Teresa Tièschky (29) geehelicht hat. Die kommt gebürtig aus Bayern, was den Niedersachsen nun quasi auch zum Bayern macht, wie er humorvoll mit seinem Hochzeits-Post betonte: "Übrigens: Gemäß Artikel 6 der bayerischen Landesverfassung wird man bayerischer Staatsbürger durch Geburt, Legitimation, Einbürgerung oder Heirat. Da ich eine waschechte Bayerin geheiratet habe, bin ich ab sofort: Bayer."

Unter einem Foto, das die beiden umrahmt von einem Herz aus pinkfarbenen und weißen Luftballons zeigt, verkündeten die frisch Vermählten schlicht: "Wir haben geheiratet."

Die standesamtliche Hochzeit hatte bereits am 22. Dezember stattgefunden, wann konkret der Termin der kirchlichen Trauung war, wollten sie nicht verraten.

Es ist bereits Bonings zweite Hochzeit, nachdem er sich im Jahr 2015 von seiner damaligen Ehefrau Ines hatte scheiden lassen. 18 Jahre lang war das Paar bis dahin zusammen, zehn Jahre davon im Bund der Ehe. Ebenfalls 2015 lernte der Vater von zwei Zwillingssöhnen seine neue Herzdame Teresa in der Musik-Sendung "Rock the Classic" kennen.

Publik machten die beiden ihre Liebe zwar erst im Sommer letzten Jahres, doch kurz vor seinem 51. Geburtstag trat der Moderator und Comedian nun ein zweites Mal vor den Altar.


Quelle: teleschau – der Mediendienst