Gerüchte gab es schon lange, jetzt sind die gehandelten Namen auch offiziell bestätigt worden: RTL hat die zwölf Kandidaten der neuen Dschungelcamp-Staffel bekanntgegeben. 2018 mit dabei sind u.a. Transgender-Model Giuliana Farfalla, Natascha Ochsenknecht und Ex-Fußball-Profi Ansgar Brinkmann.

Es sind exakt zwölf Kandidaten, die an der zwölften Runde von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" teilnehmen werden. Ihre Beweggründe sind dabei höchst unterschiedlich. Während sich "Bachelorette"-Gewinner David Friedrich beispielsweise einfach nur "dem Abenteuer stellen" möchte, kommt die vermutlich ehrlichste Antwort von Jenny Frankhauser, der Schwester von Daniela Katzenberger: "Ich gehe in den Dschungel, weil ich abnehmen will. Das ist für mich wie ein aufregendes Diät-Camp. Außerdem bin ich jung und brauche das Geld."

Die Gage der 25-Jährigen dürfte im Vergleich zu den meisten anderen Kandidaten allerdings eher gering sein. So wird Mode-Designerin Natascha Ochsenknecht allein aufgrund ihres höheren Bekanntheitsgrades mehr kassieren. Ganz andere Motive scheinen derweil Sänger Daniele Negroni und Ex-Bachelor-Sternchen Kattia Vides zu haben. Beide schließen einen Flirt nicht aus. "Wenn die Liebe meines Lebens da ist, warum nicht?", sagt die gebürtige Kolumbianerin.

Zu den weiteren Kandidaten der zwölften Dschungelcamp-Staffel gehören indes Giuliana Farfalla, die als erste Transsexuelle den Titel des aktuellen Playboy Deutschland ziert, Model Tatjana Gsell, Reality-Star Matthias Mangiapane, Schauspielerin Sandra Steffl, Schlagersängerin Tina York sowie Sänger Sydney Youngblood und Ex-Fußballer Ansgar Brinkmann.

Live im TV, in der Wiederholung und im Stream

Ausgestrahlt wird die neue "IBES"-Staffel ab Freitag, dem 19. Januar, um 21.15 Uhr bei RTL. Zwei Wochen lang stellen sich die Kandidaten den Herausforderungen und Ekel-Prüfungen. Eine neue Dschungelkönigin oder ein neuer Dschungelkönig wird im Finale am Samstag, 3. Februar, gewählt. Wer das Dschungelcamp nicht live oder im TV verfolgen möchte, kann zur Wiederholung in der Nacht einschalten oder den Stream von RTL abrufen.