Hindafing wurde gemeinsam vom Bayerischen Rundfunk und der Münchner Hochschule für Fernsehen und Film konzeptioniert. Gefördert wurde die Produktion vom FilmFernsehFonds Bayern mit insgesamt 650.000 Euro. Die Drehbücher für die einzelnen Folgen der Serie entstanden unter Zusammenarbeit von Rafael Parente (Produktion), Niklas Hoffmann (Autor) und Boris Kunz (Regie). Bei der Titelmusik zur Serie handelt es sich um das Lied "The Rest of my days" der Münchner Electrofolk-Band The Exploding Voids.

Die Dreharbeiten zu Hindafing fanden zwischen Juli und September 2016 an verschiedenen Drehorten im Münchner Raum statt. Der Arbeitstitel der TV-Serie lautete zu diesem Zeitpunkt "Willkommen in Hindafing". Produziert wurde die Krimi-Dramaserie von der Münchner Filmproduktionsfirma Neuesuper. Die Premiere war am 3. Mai 2017 im Münchner Arabellapark.

Hindafing wurde erstmals am 16. Mai 2017 im BR Fernsehen ausgestrahlt. Die erste Staffel der TV-Serie umfasst insgesamt sechs Folgen mit einer Länge von je etwa 45 Minuten. Neue Episoden der ersten Staffel wurden dienstags um 20.15 Uhr beziehungsweise um 21 Uhr als Doppelfolge im TV veröffentlicht. Alle Folgen der ersten Staffel waren zudem vorab in der BR Mediathek sowie in der ARD Mediathek verfügbar. Dort ist auch ein Trailer zur Serie abrufbar.

Zudem ist eine App zur Serie erhältlich. Es handelt sich dabei um ein 360° Hidden Object Game mit dem Titel "Hindafing – der alte Zischl". In dem Point & Click Adventure soll der Spieler herausfinden, wie der Hindafinger Altbürgermeister Alfons Zischl Senior wirklich ums Leben kam.