1. Zum Film
  2. Im TV-Programm
  • Film

    Nichts bereuen

    OriginaltitelNichts bereuen
    KinostartDonnerstag, 15. November 2001

    Das soll mir was werden! Daniel Brühl (l.) hat diesmal was zu lachen
    ¿T?

    Drama, Deutschland 2001, Regie: Benjamin Quabeck, Buch: Hendrik Hölzemann, Kamera: David Schultz, Musik: Lee Buddah, Produzent: Stephanie Wagner. Mit: Daniel Brühl, Jessica Schwarz, Denis Moschitto, Josef Heynert, Sonja Rogusch, Jürgen Kloth, Marie-Lou Sellem, Gerd Croll.

    Nach dem Abitur sucht Daniel das "wahre Leben". Dabei darf natürlich auch nicht die große Liebe fehlen. Doch die schöne Luca, in die Daniel seit Jahren heimlich verliebt ist, will nichts von ihm wissen. Zu allem Überfluss soll Daniel auch noch seinen Zivildienst bei der Kirche antreten ...

    Das Debütwerk von Benjamin Quabeck erzählt zwar nichts aufregend Neues, überrascht aber durch seine Ungezwungenheit, die durch die Darsteller bestens herübergebracht wird. Nach Quabecks eigenen Roman entstand so ein unprätenziöser Film über die ersten Erfahrungen des Erwachsenen-Lebens fernab des Schulalltags. In den Hauptrollen überzeugen Daniel Brühl und Viva-Moderatorin Jessica Schwarz, die nach den Dreharbeiten auch privat ein Paar waren. Jessica Schwarz spielte zwei Jahre später erneut unter der Regie von Quabeck in dem Drama "Verschwende deine Jugend". Drehbuchautor Hendrik Hölzemann besetzte Hauptdarstellerin Jessica Schwarz übrigens zwei Jahre später in seinem Regiedebüt "Kammerflimmern".

    Foto: ottfilm (UIP)


Werbung