Aus dem Witwer Erwin Mai, seiner neuen Frau Monika und den Kindern ist fünf Jahre später eine richtige Familie geworden. Sogar ein kleines Töchterchen hat sich noch eingestellt, das vom stolzen Papa hoffnungslos verwöhnt wird. Weniger nachsichtig ist Erwin, wenn es um seine halbwüchsigen Zwillingsjungen Kalle und Kulle geht. Kulle schludert in der Lehrausbildung und interessiert sich nur noch für sein Hobby als Gitarrenspieler in der Rockband des Ortes. Jetzt, wo sich Ehefrau Monika schlechten Gewissens für einige Wochen zum Lehrgang verabschiedet hat, sieht Vater Erwin seine Stunde gekommen, mit einfühlsamer Strenge die Disziplin wiederherzustellen. Dabei stößt er bei seinen Rangen auf erheblichen Widerstand: Kalle, Kulle und Fränze sehen die Welt mit ihren lästigen Pflichten und den ersten Freuden junger Liebe natürlich ganz anders als ihr gestrenger Vater.