So kann es gehen: Da löscht der etwas trottelige Jerry versehentlich alle Magnetbänder der Kassetten in der Videothek seines Freundes Mike und den beiden fällt nicht Besseres ein, als alle nachgefragten Filme kurzerhand selbst nachzuspielen. Als dann plötzlich alle möglichen Leute den so entstandenen "Ghostbuster“ sehen wollen und die Nachfrage nach anderen Streifen steigen, kommen die Freunde aus den Dreharbeiten nicht mehr raus. So müssen schließlich auch die Nachbarn Filme produzieren. Doch die haben manchmal so ihre eigenen Vorstellungen von filmischen Klassikern ...

Oscar-Preisträger Michel Gondry ("Human Nature - Die Krone der Schöpfung", "Vergiss mein nicht!", "Science of Sleep - Anleitung zum Träumen") huldigt hier dem Kino und dem Filmemachen, zeigt zwei chaotische, dabei aber ungemein menschliche Underdogs und deren unaufhaltsamen Aufstieg im Filmgeschäft. Dabei sind nicht alle Gags treffsicher und die Story hat leichte Anlaufschwierigkeiten. Dafür überzeugt aber der charmante Grundtenor und die vielen witzigen Ideen.

Foto: Senator