Leichenfotograf Jonas wird Zeuge eines Autounfalls. Weil er selbst eine Art Mitschuld empfindet, sucht der Familienvater die hübsche Julia, die als Folge des Unfalls im Koma liegt, im Krankenhaus auf. Als Familienmitglieder der Verletzten auftauchen, halten sie Jonas prompt für Julias Freund Sebastian. Jonas ist zunächst unfähig, das Missverständnis aufzuklären. Selbst als Julia mit starken Erinnerungslücken aus dem Koma erwacht, hält er die einmal aufgebaute Fassade aufrecht, zumal er sich inzwischen in die Schöne verliebt hat. Doch er gerät mehr und mehr in einen Strudel der Widersprüche, hat Probleme im eigenen Heim und trennt sich schließlich von seiner Familie. Dann allerdings taucht der tot geglaubte, echte Sebastian auf ...

Mit beeindruckenden Bildern schuf der dänische Top-Regisseur Ole Bornedal ("Nightwatch - Nachtwache", "Dina - Meine Geschichte") im Stile des film noir einen Thriller der Extraklasse, indem ein Durchschnittstyp durch seinen Identitätswechsel in eine amour fou gerät, die in einer Gewaltspirale endet. Dabei verschachtelt der Regisseur die Handlung, beginnt mit dem Ende und fesselt so den Zuschauer von Anfang an. Ein wunderbar regnerische Schauermär!



Foto: MFA (24 Bilder)