Die junge Carolina hat es nicht gerade leicht: Mit ihren manchmal ziemlich nervigen Schwestern ist sie bei der exzentrischen Großmutter aufgewachsen. Die wiederum finanziert ihren Lebensunterhalt mit Glücksspielen und muss dabei manchmal auch mit einem Messer ihren Forderungen Nachdruck verleihen. Carolina bekommt ihren Vater nur zu Gesicht, wenn der seine Wäsche waschen lassen will. So ist der einzige Mann in Carolinas Leben der gut aussehende Nachbar Albert, der ausgerechnet für eine Kuppelshow arbeitet und Carolinas Mr. Right finden will...

Dies ist die erste US-Produktion der niederländischen Oscar-Gewinnerin Marleen Gorris ("Antonias Welt"). Dank der guten Darsteller - allen voran Shirley MacLaine als leicht durchgeknallte Oma - kann man hier über die ein oder andere Länge hinweg sehen, auch wenn vieles oberflächlich und wie poliert wirkt. Dafür gibt es aber ein Wiedersehen mit Barbara Eden, vielen vielleicht noch als "Bezaubernde Jeannie" bekannt.

Foto: Solo Film