Terry und Ian sind zwei ungleiche Brüder der Londoner Working-Class. Während Terry ständig seiner Wett- und Trinkleidenschaft frönt, will Ian der schönen Schauspielerin Angela den Hof machen und macht einen auf reichen Jüngling. Dies führt bei den Brüdern zunehmend zu finanziellen Problemen. Da macht ihnen ihr Onkel ein äußerst unmoralisches Angebot: Die beiden sollen ein unliebsamen Mitwisser dubioser Geschäfte aus dem Weg räumen. Die Brüder nehmen den Job an, ohne zu ahnen, dass dies der Anfang vom Ende ist ...

Abgesehen von ein paar Verbal-Gags erzählt Woody Allen hier - wie schon in "Match Point" - erneut eine ernste wie dramatische Kriminalgeschichte, bei der soziale Unterschiede in Liebesdingen ebenso eine Rolle spielen wie die eigentliche Frage, ob sich Verbrechen lohnt und der Zweck die Mittel heiligt. Trotz ein paar Längen ist dies Allen vorzüglich gelungen.

Foto: Constantin