Um einem mörderischen Drachen zu entgehen, dem alljährlich eine Jungfrau geopfert werden muss, gibt sich die schöne Valerian als Junge aus und bittet den Zauberlehrling Galen, ihr beim Kampf gegen das böse Ungeheuer zu helfen. Galen bemerkt zunächst nicht, dass sein Weggefährte ein Mädchen ist. Doch dann nimmt ihn der König gefangen, der nicht an seine Zauberkraft glaubt und wirft ihn ins Gefängnis - bis Valerian Galen befreit...

Matthew Robbins ("Das Wunder in der 8. Straße") drehte dieses Fantasy-Spektakel, dessen Geschichte zwar recht einfach und harmlos daher kommt, die er aber dennoch spannend erzählt. "Der Drachentöter" kommt ohne erzwungenen Humor aus und verzichtet auf eine romantische Darstellung des Mittelalters. Ein echtes Märchen, aber ohne Schnörkel - und der Drache ist ein wahres künstlerisches Meisterwerk! Alex North wurde für den Soundtrack und Dennis Muren, Phil Tippett, Ken Ralston und Brian Johnson wurden für ihre visuellen Effekte für einen Oscar nominiert.