Ungläubiges Staunen, entsetztes Kopfschütteln, aber auch Lachen aus voller Brust bis die Tränen kamen: Als Komiker und Schauspieler Sacha Baron Cohen den Trailer seines neuen Films "Der Spion und sein Bruder" in der US-amerikanischen Late-Night-Show von Jimmy Kimmel präsentierte, waren dies die Reaktionen des Publikums.

Wie bereits in seinen Werken zuvor ("Borat", "Brüno", "Der Diktator") lotet der britische Mime mit seinem schrägen Humor die Grenzen des guten Geschmacks aus - und überschreitet sie.

Dorftrottel trifft auf Geheimagent

Baron Cohen spielt darin den dümmlichen Fußball-Hooligan Nobby, der vor 28 Jahren von seinem Bruder Sebastian (Mark Strong) getrennt wurde. In dieser Zeit entwickelten sich die Geschwister in vollkommen verschiedene Richtungen.

Während Nobby zu einem biersaufenden Proll herangewachsen ist, der mit seiner Frau Lindsey (Rebel Wilson) und neun Kindern in dem heruntergekommenen Hafenstädtchen Grimsby lebt, wurde aus dem smarten Sebastian einer der besten Agenten Englands.

Nobby hat seinen Bruder allerdings nie vergessen, also macht er sich auf die Suche nach ihm. Als beide aufeinandertreffen ist Chaos vorprogrammiert, und bald müssen sie zusammenarbeiten, um die Welt zu retten.

Typischer Sacha Baron Cohen-Humor

Spaltet der Streifen aufgrund seiner anzüglichen und taktlosen Witze das Publikum, überzeugt er dennoch mit schnellen Actionszenen und gut eingesetzten Spezialeffekten von "Transporter"-Regisseur Louis Leterrier. Auch die Nebenrollen der Agentenfilm-Parodie sind mit Penélope CruzIsla Fisher und Ian McShane bestens besetzt.

Sehen Sie hier den Trailer zu "Der Spion und sein Bruder":