Seit der Lehrer Felix Keller im Vorruhestand ist, fühlt er sich ausgebrannt, demotiviert und leer. Sein ganzer Frust äußert sich in treffsicherem Sarkasmus ohne Rücksicht auf Verluste. Dennoch kümmert er sich um die Tochter einer Hausnachbarin, weil die Schwierigkeiten in der Schule hat ...

"Wilsberg"-Darsteller Leonard Lansink brilliert in der Rolle des Titel gebenden Stinkstiefels, der schließlich doch Herzlichkeit beweist. Komödien-Regisseur Thomas Nennstiel ("Tigeraugen sehen besser", "Die Masche mit der Liebe") inszenierte das Ganze mit starken Schauspielern und witzigen Sprüchen. Das Drehbuch verfasste Stefan Rogall, der für Nennstiel 2008 bereits die Vorlage für "Alter vor Schönheit" schrieb. Hauptdarsteller Lansink und Rogall arbeiteten übrigens auch schon miteinander, denn Rogall lieferte die Scripte zu den "Wilsberg"-Episoden "Wilsberg - Das Jubiläum" (2008) und "Miss-Wahl" (2006). Die im Mai 2009 verstorbene Barbara Rudnik ist hier in einer ihrer letzten Rollen zu sehen.

Foto: ZDF/Hans-Joachim Pfeiffer