Viel Aufregung, aber auch passable Gagen, bringt dem stellungslosen Lehrer die Entdeckung des Talentes von Gigetto. Sein "Wunderknabe" kann bereits im zarten Alter von sechs Jahren im perfekten Bariton Opernarien schmettern. Als jedoch der Kleine an einer Angina erkrankt und nur noch krächzen kann, scheint Impallatos Rolle als "Genie" und "Förderer der Künste" ausgespielt. Doch Gigetto überrascht mit weiteren Talenten ...

Alberto Sordi (1920-2003) gilt als einer der bedeutendsten italienischen Komiker der Nachkriegszeit, bereits im Alter von 13 Jahren gewann er einen MGM-Wettbewerb für seine Oliver-Hardy-Imitation. Seine Stärke waren jedoch eher die tragikomischen Rollen, man denke nur an Filme wie "Der weiße Scheich" oder "Die Müßiggänger", beide von Federico Fellini. In diesem Spaß von Luigi Filippo D'Amico gibt er gekonnt den "Förderer der Künste", der für viele heitere Situationen und witzige Dialoge sorgt.

Foto: ARD/Degeto