Victor Pivert (Louis de Funès, Foto) ist ein überaus rassistischer Fabrikant. Auf dem Weg zur Hochzeit seiner Tochter trifft er auf den arabischen Oppositionspolitiker Slimane, den ein Killerkommando verfolgt. Um sich vor der Polizei und den Killern zu schützen, verkleiden sich beide als jüdische Rabbiner - und werden prompt mit Rabbi Jacob und dessen Freund verwechselt und als solche begeistert in Paris empfangen. Dabei kommt es natürlich zu allerlei Verwirrungen und einer turbulenten Verfolgungsjagd ...

Regisseur Gérard Oury ("Das Ass der Asse", "Der Regenschirmmörder", "Louis, das Schlitzohr") inszenierte eine witzige Verwechlungskomödie, die er gekonnt mit etwas Action und ironischen Seitenhieben auf Rassismus und politische Unzulänglichkeiten spickte. Louis de Funès präsentiert sich hier auf der Höhe seiner Kunst.

Foto: Kinowelt