Als eine Frau in jenes Haus zurückkommt, in dem sie in den Sechzigerjahren ihre Kindheit verbrachte, keimen in ihr Erinnerungen auf. Dabei geht es vor allem um den ortsfremden Leuchtturmwärter, der prompt eine Affäre mit einer Verheirateten anfing ...

Mit beeindruckenden Bildern taucht Philippe Lioret ("Keine Sorge, mir geht's gut") in seinem Drama in die Vergangenheit ein und lässt jene Jahre an Originalschauplätzen in der Bretagne wieder aufleben. Dank einem starken Darstellerensemble und einer ergreifenden Story ist dies bestes französisches Erzählkino. Lioret und Sandrine Bonnaire arbeiteten 2000 schon in der Komödie "Mademoiselle" miteinander.

Foto: RBB/Degeto