Die Welt ist geschockt, als man George Reeves am 16. Juni 1959 tot in seinem Haus auffindet. In über 100 TV-Folgen mimte er Superman. Nun ist der Held von Millionen von Kindern tot. Privatdetektiv Louis Simo glaubt nicht an Selbstmord. Er geht der Sache nach, zumal Simo erfährt, dass Reeves eine heiße Affäre mit der Frau eines Studiobosses hatte...

Bis heute gilt der historische Fall als nicht vollständig geklärt. Ähnlich wie De Palma mit "Die schwarze Dahlie" nahm sich auch TV-Regisseur Jeff Coulter ("Rom", "Six Feet Under") einen ungeklärten Fall vor, um in das Ambiente der Fünfigerjahre zu tauchen. Doch leider wirkt das Ganze zu bemüht, um als packende Unterhaltung durchzugehen. Da nützten auch die vielen namhaften Darsteller wenig.

Foto: Buena Vista