Mailand im Jahr 1644: Die Brüder Ferrante und Ippolito entzweien sich wegen der schönen Livia. Während der eine (Ferrante) als Pirat über die Weltmeere gondelt, verdingt sich der andere (Ippolito) bei der französischen Krone als Spion. Zehn Jahren später soll Ippolito den berüchtigten Freibeuter "Teufelskralle" fangen. Er ahnt nicht, dass er seinen Bruder jagt...

Regisseur Lamberto Bava, Sohn des legendären Trash-Filmers Mario Bava ("Vampire gegen Herakles", 1961), kommt ursprünglich vom Horror-Genre ("Dämonen", 1985). Mit diesem bunten TV-Abenteuer stimmt er natürlich weitaus sanftere Töne an. Diese familientaugliche Piraten-Mär ist international besetzte Unterhaltungskost nach altmodischem Muster.