Anna träumt gemeinsam mit ihrer besten Freundin Milena von einer großen Tanzkarriere. Ihr Vater hält indes nicht viel von ihren Plänen. Mit dem überraschenden Tod des Inspizienten der Oper beginnt für Anna ein wahrer Albtraum. Nur der neue Beleuchter spendet Trost ...

In die Ballett- und Tanzszene der österreichischen Hauptstadt Wien taucht Regisseur und Kameramann Hans-Günther Bücking in diesem nicht immer gelungenen Mix aus Tanzfilm und Thriller ein. Zu unausgegoren und unglaubwürdig wirkt stellenweise das Drehbuch von Sascha Arango ("Liebe und Verrat", "Tatort - Borowski und die Frau am Fenster") und Marek Helsner ("Jagdhunde"), um überzeugen zu können. Als junge Tänzerin ist die 1984 in Paris geborene Julie Engelbrecht ("Der rote Baron", "Berlin '36"), Tochter der viel zu früh verstorbenen Constanze Engelbrecht, in ihrer ersten großen TV-Hauptrolle zu bewundern.