Von einem Moment auf den nächsten wird die Identität der als vermeintliches Waisenkind aufgewachsenen Modejournalistin Isabelle Tanner (denise Zich, Foto) auf den Kopf gestellt. Die Nachricht, dass ihr tot geglaubter Vater, den sie nie kennenlernte, erst unlängst bei einem Autounfall ums Leben kam, erfüllt sie mit ungläubiger Verblüffung. Doch nicht genug damit: Isabelles Vater hinterlässt einen Gutshof in der Provinz und zwei kleine Kinder. Plötzlich hat sich die ehrgeizige junge Frau um die Zukunft ihrer beiden minderjährigen Stiefgeschwister zu kümmern - ein Job, der ihr wirklich alles abverlangt ...

Man nehme eine attraktive, blonde Modejournalistin, die auf ein Geheimnis stößt, das ihr Leben von einem auf den anderen Moment auf den Kopf stellt und ihr gleich zwei Kinder beschert, die sie natürlich vor dem Zugriff des bösen Jugendamts beschützen muss. Das sind die Zutaten zu dieser vorhersehbaren Komödie, die Regisseurin Christine Kabisch auch noch mit einer Liebesgeschichte würzt. Einfallsloser geht's kaum noch, da fragt man sich tatsächlich, warum drei Drehbuchautoren nötig waren, um diesen simplen Spaß zu schreiben.

Foto: ARD/Degeto/Tivoli Film/J. Krause-Burberg