Als eine Sonnenfinsternis den Himmel über London arg verdunkelt, entsteigt ein Mann der Kanalisation. Fortan sorgt er in der chaotischen Metropole für noch mehr Chaos. Er nennt sich Mr. No und besitzt offenbar die Fähigkeit, in sein jeweiliges Gegenüber zu schlüpfen. So wechselt er neun Mal die Identität...

Regisseur Ben Hopkins ("Simon Magus") dreht mit geringen Mitteln eine ziemlich abstruse, durchgeknallte Story in Schwarzweiß. Dabei bediente er sich frech mit reichlich komödiantischen Ingredienzien vieler bekannter Elemente der Endzeit-Sciencefiction. Allein die Electrobeats nerven manchmal. Ansonsten erinnert das ungewöhnliche Werk manchmal an Stummfilme sowie an Filmemacher wie Luís Buñuel oder Peter Greenaway.