Domésticas sind Hausangestellte in Brasilien. Vier von ihnen träumen vom besseren Leben, vom reichen Ehemann, von der Karriere als Mannequin - während sie anderen Leuten den Haushalt besorgen...

Dies ist kein dokumentarischer Report über Hausangestellte, sondern ein humorvolle, manchmal bitter-süsse Tragikomödie über vier Frauen in Sao Paolo, deren Ängste und Träume. Das Regie-Gespann Fernando Meirelles und Nando Olival zeigt am Beispiel der Frauen den brasilianischen Alltag. Die Geschichte stammt von der Autorin Renata Melo, die sich intensiv mit den Domésticas auseinandergesetzt hat. Sie führte hunderte von Interviews und recherchierte über zwei Jahre, bevor sie ihr Buch veröffentlichte. Ihr Werk wurde auch für die Bühne adaptiert und avancierte zu einem der erfolgreichsten Stücke der letzten Jahre in Brasilien.