Die elegante und schöne Ines kommt mit dem Zug in Rom an. Nach dem tragischen Unfalltod ihres Mannes hoffte die einst glücklich Verheiratete auf eine gemeinsame Zukunft mit dem hiesigen, wohlhabenden Rechtsanwalt Conti . Der Lebemann betrachtete sie jedoch nur als Affäre und ließ sie brüsk fallen. Ines will Conti finden, um mit ihm abzurechnen, doch das ist nicht so einfach. Denn wie jeden zweiten Sonntag liegt die ganze Stadt im Fußballfieber, zumal die Römische Mannschaft Lazio gegen den Erzrivalen SSC Neapel antritt ...

Eine noch ganz im Stil des italienischen Neorealismus angelegte Regiearbeit von Anton Giulio Majano, der die junge Sophia Loren in einer ihrer ersten Hauptrollen zeigt. Neben dem späteren italienischen Superstar überzeugen hier die Szenen des alltäglichen Lebens in Rom, besonders gelungen sind die Aufnahmen im voll besetzten Stadion, die schon zu diesem sehr frühen Zeitpunkt die Fußballverrückheit der Italiener über alle sozialen Grenzen hinweg zeigt. Die Musik steuerte der spätere Oscar-Preisträger Nino Rota ("Der Pate II", "Das süße Leben") bei.

Foto: ARD/Degeto