Während Mai als Telefonistin für einen Teleshoppingsender arbeitet, spielt Gregor als Radiomoderator gerne den Seelentröster. Die Wege der beiden kreuzen sich ständig, obwohl sie sich nicht kennen. Schließlich beginnen sie gar eine E-mail-Freundschaft. Darin teilt Gregor mit, dass er immer noch seinen großen Liebe hinterher trauert...

Diese melancholische Romanze spielt im Berliner Nachtleben. Der Film bietet zwar atmosphärisch dichte Bilder mit Jazzklängen, kommt aber über den üblichen Beziehungsschmu selten hinaus. Da nützt auch die Gesangseinlage von Hauptdarsteller Ben Becker wenig.