Als 82-Jähriger lebt der berühmte Künstler Goya im französischen Exil. Hier erinnert sich der gebrochene Mann an sein ereignisreiches, leidenschaftliches Leben. Doch die Liebe seines Lebens, die Herzogin von Alba, lässt sich nur kurz mit ihm ein. Denn im Zeitalter des ausklingenden Absolutismus bestimmen Intrigen das Alltagsleben ...

Francisco de Goya ist zweifellos einer der namhaftesten spanischen Maler. Saura hat ihm mit diesem Werk vor allem schauspielerisch und bildgestalterisch ein Denkmal gesetzt. Die mitunter surreal inszenierten Bilder spiegeln gekonnt die Albtraumwelten des genialen Künstlers wider. Hier haben Kameramann Vittorio Storaro ("Apocalypse Now", "Der letzte Kaiser") - mit ihm arbeitete der Regisseur bereits bei seinen Filmen "Flamenco" und "Tango" zusammen - und Saura wahre Kunstwerke aus Licht, Schatten, Kostümen und Kulissen geschaffen. Für Kunstinteressierte eine Muss!

Foto: Arthaus