Die biblische Geschichte des König David: Prophet Samuel entzieht König Saul den göttlichen Segen und sieht in dem Hirtenjungen David den künftigen König. Als die israelitischen Truppen kurz darauf dem überlegenen Heer der Philister gegenüberstehen, kommt es zu einer Herausforderung: Ein einzelner Krieger, Goliath, will gegen einen einzigen Israeliten kämpfen. David nimmt die Kampfansage an und tötet Goliath. Im Laufe der Jahre wird David zu einem ruhmreichen Krieger, während König Sauls Eifersucht auf ihn wächst. Saul versucht erfolglos, seinen von Gott auserwählten Nachfolger zu beseitigen. Dieser flieht in die Wüste, wo er - ständig gejagt - seine Gefolgschaft um sich sammelt ...

Richard Gere ("Chicago", "Pretty Woman") gibt hier den einfachen Hirtenjungen, der zum Herrscher der Israeliten aufsteigt. Erfolgsregisseur Bruce Beresford ("Comeback der Liebe", "Miss Daisy und ihr Chauffeur") war anscheinend um eine Art realistischer Darstellung einer Episode aus dem Alten Testament bemüht. Doch verwirrende Erzählstruktur, Humorlosigkeit und ein fehlbesetzter Richard Gere ließen den Versuch scheitern.

Foto: Paramount