Der 19-jährige Adam ist eigentlich ein Loser, der sein Leben nicht wirklich geregelt bekommt. Als er auf einer Baustelle den feschen Mike kennenlernt, ist Adam über dessen Lebensstil mit coolen Autos, einer luxuriösen Wohnung und jede Menge hübscher Frau stark beeindruckt. Mikes Geheimnis: er ist ein erfolgreicher Stripper, der fortan den gutaussehenden Adam unter seine Fittiche nimmt und ihn in die hohe Kunst des Striptease einweist ...

Dies ist wieder einer jener Filme, bei denen man sich fragt, warum ausgerechnet Steven Soderbergh sich dieses Thema vorgenommen hat. Das Ganze plätschert ohne wirkliche Höhen und Tiefen völlig langweilig vor sich hin, die Charaktere interessieren ebenso wenig wie deren Pseudo-Probleme. Hier wurde lieblos eine episodenhafte Geschichte zusammengestückelt, die vielleicht nur bei der Damenwelt feuchte Träume der dämlichen Art verursacht. Die Story stammt übrigens von Channing Tatum, der hier angeblich eigene Erfahrungen verwurstete.



Foto: Concorde