Fredrik hate eine echte Pechsträhne, die seine Sinnkrise noch verschärft. Er ist arbeitslos, seine Ehe gescheitert und seine noch Ehefrau will die pubertierende Tochter bei ihm abladen, um die eigene Karriere voran zu treiben. Ausgerechnet jetzt verliert auch noch Frederiks Hockey-Team. Als man bei einem Junggesellenabschied mit der Synchron-Schwimm-Ausstattung der Tochter aus Gag ein Männer-Synchron-Schwimmen veranstaltet, kommt dem ambitionierten Freizeit-Sportler Frederik eine Idee: eine Teilnahme an einer Weltmeisterschaft. Aber bevor es so weit ist, müssen erst einmal die Kumpels überzeugt werden ...

Regisseur Måns Herngren schwebte wohl eine Komödie über Männer in der Midlife-Crisis vor. Doch was im Original vielleicht noch recht witzig daherkommt, wirkt in der hölzernen Synchronisation ebenso ungleichförmig und steif wie das Wasserballett der Herren im Film.



Foto: Pandora